ANFORDERUNGEN AN TESTKUPONS

1. Anforderungen an Testkupons fur single-ended – und differentielle Impedanzmessungen
  • Die Pads fur „Signal“ und „GND“ sollen einen Abstand von 2.54 mm in Y-Richtung haben.(Abb.1).
  • In X-Richtung soll der Abstand des GND-Pads zu den beiden Signalpads minus 1.27 mm beziehungsweise plus 1.27 mm betragen.(Abb.1).
  • Zur besseren Unterscheidung sind die Signalpads rund, der GND-Pad ist quadratisch. (Abb.1).
  • Es genügt pro Messgruppe ein GND-Pad als Referenz für das Messen der Impedanz. (Abb.1).
  • Es genügt eine Pad-Anschlußgruppe an einem Ende der Prüfleitungen. (Abb.1).
  • Die Länge der Meßleitung muß zwischen 130 mm und 145 mm liegen. (Abb.2).
  • Im Zentrum eines jeden Pads soll sich eine Bohrung befinden, die zur Aufnahmen der Messfühler des Testdapters dient. Der Bohrdurchmesser kann zwischen 0.8mm bis 1.2mm liegen. (Abb.4).
  • Die Außenmaße für den Coupon sind 10.0mm x 160.0mm. (Abb.3).
  • Es konnen mehrere Coupons nebeneinander liegen.
2. Anzahl der Testgruppen

Die Pad-Anschlußgruppen (hier : A, B, C) koönnen untereinander liegen oder neben-einander.

Liegen die Anschlußgruppen nebeneinander, dann wird bei mehrfacher Impedanz-Messung weniger Nutzfläche auf dem Produktionszuschnitt belegt. (Abb.5).

3.Ein Test-Kupon Gerber - Daten Muster (Danke an die Firma Polar Instruments) konnen sie hier finden (.zip, 168Kb).


Abb.1 (zurück)


Abb.2 (zurück)


Abb.3 (zurück)


Abb.4 (zurück)


Abb.5 (zurück)